Wer auf Online-Datingbörsen die besten Aussichten auf Erfolg hat

Wenn man sich erst einmal für das Online-Dating entschieden hat, hat man wahrscheinlich eine Phase voll Information und Nachdenken über das Thema hinter sich. Doch nicht jeder, der einen Partner finden will, schafft das auch – vermutlich jedem, der schon einmal das Bedürfnis nach einer liebevollen Beziehung verspürt hat, bestens bekannt. Es gibt einige Menschen, die scheinbar immer vergeben sind, auch wenn die vielleicht Partner ab und zu wechseln, und andere, die ewig lange suchen müssen, bis sie einen Partner gefunden haben. Doch das Ziel beim Online-Dating wie bei jeder Partnersuche sollte logischerweise nicht sein, möglichst schnell einen Partner zu finden, sondern einen  Partner zu finden, der möglichst gut zu einem passt, sodass man zusammen wirklich glücklich werden kann. Das ist allerdings oft nicht einfach. Ein paar Tipps, wie das am besten gelingt, kann man jedoch allgemeingültig geben.

Da ist zunächst einmal der ganz klassisch bekannte Satz „Sei du selbst.“ Man könnte sich jetzt fragen, wer man selbst denn eigentlich ist – schließlich hat man verschiedene Charaktereigenschaften, die unter Umständen auch miteinander in Konflikt stehen. Doch hier soll es ganz allgemein heißen, dass man sich so verhält, dass man sich rückblickend nicht für seine Handlungen schämen muss und sich auch zur Zeit der Handlung immer wohlfühlt. Das klingt zunächst selbstverständlich, als würde man das immer so handhaben.

Aber bei der Partnersuche ist es besonders relevant, denn wenn man sich in der Umgebung einer Person nicht wohlfühlt und locker und gelöst ist, dann scheint diese Person aus guten Gründen eher kein optimaler Partner für einen. In dieser Frage sollte man also auf jeden Fall auf sein Gefühl hören. Außerdem ist es immer ein sehr positives Zeichen, wenn man sich vor einer Person nicht verstellen muss, sie nicht besonders beeindrucken muss und sich rundum akzeptiert fühlt. Das ist die Grundlage einer jeden glücklichen Beziehung, nicht nur wenn es um das Dating geht.

Einen Partner finden, das geht allerdings nicht, wenn man sich immer nur darauf konzentriert, dass man sich wohlfühlt. Irgendwann muss man auch mal über seinen Schatten springen und Kontakt zu jemandem aufnehmen, selbst wenn das am Anfang eher mit Ungewissheit verbunden ist. Man muss also bereit sein, seine „comfort zone“ zu verlassen. Das beschränkt sich nicht nur auf das Anschreiben. Es ist auf einer viel elementareren Ebene zu verstehen. Denn wenn man einen neuen Partner finden will, muss man sich darauf einstellen, dass dieser dem alten nicht unbedingt gleicht. Wenn man nicht bereit ist, jemanden zu akzeptieren, der etwas anders ist und vielleicht nicht in allen Punkten den Traumpartner entspricht, dann sollte man sich möglicherweise fragen, ob man denn überhaupt einen neuen Partner haben möchte. Zum Kennenlernen neuer Personen gehört nicht zuletzt immer Offenheit. Offenheit für Neues ist ebenso gemeint wie Offenheit, jemanden in sein Leben zu lassen. Man sollte auch bereit sein, für einen neuen Partner ein paar Gewohnheiten zu ändern. Da das Online-Dating Menschen aus verschiedenen, unter Umständen sehr weit voneinander entfernten Orten zusammenbringt, steht häufig auch der Wohnort zur Debatte.